Gartenschau Nachlese

Posted on Posted in Neuigkeiten

Unser Gartenschaubeitrag, die „Dürrmenzer Urfelder“, leben weiter!

Die Gartenschau „Enzgärten“ 2015, mit mehr als einer halben Million Besuchern, gilt als das Sommermärchen von Mühlacker. Das Grüne Blatt, nur 200 m vom Gartenschaugelände entfernt, war durch den Beitrag Nr. 52, die „Dürrmenzer Urfelder“ beteiligt.

Dank der tatkräftigen, finanziellen und ideellen Förderung nachfolgend aufgelisteter Institutionen konnte einiges bewegt werden:

  1. Umweltteam der St.-Andreas-Gemeinde in Dürrmenz.
  2. Interessengemeinschaft Enzkreis Biobauern (IEB).
  3. Historisch-Archäologischer Verein Mühlacker (HAV).

Herzlichen Dank für das Engagement! Besonderer Dank auch an Roland Gantter. Er hat nicht nur seinen Garten zur Verfügung gestellt, sondern hat auch einfühlsam mitgestaltet und tatkräftig mitgeholfen.

So schufen wir ein Areal mit über 20 Feldkulturen. Kulturpflanzen die auch in unserer Gegend von Biobauern angebaut werden. Schön zum Thema „Gartenschau“ passend war das dekorative Erscheinungsbild unserer Urgetreidekulturen. Erstaunt bewunderten die Besucher die imposante Wuchshöhe dieser ursprünglichen Sorten und erfreuten sich an den Farbklecksen der vereinzelt blühenden Beikräutern.

Eine besondere Herausforderung für uns war die Organisation von sechs Thementagen mit Vorführungen, Fachvorträgen, Verkostungen und Mitmachaktionen. Zahlreiche kleinere Aktionen rundeten das Gartenschauveranstaltungsprogramm ab. So konnten wir zum Gartenschauabschluss zwei Brote präsentieren, frisch gebacken aus Getreide das wir auf der Gartenschau angebaut hatten!

Dürrmenzer Urfelder werden Bestandteil von LebENZgarteN!

Parallel zur Gartenschau und im Geiste der Urfelder wurde vom St. Andreas Umweltteam das Projekt LebENZgarteN! für einen Landeswettbewerb entwickelt. Nach erfolgter Würdigung und Unterstützung durch die Landeskirche ist das Fortbestehen unserer Aktionen gesichert! Die Dürrmenzer Urfelder sind jetzt Bestandteil von LebENZgarteN! Das bedeutet, wir werden weiterhin Urfelder anlegen, zum Thema Nahrungsmittel und Nahrungsmittelerzeugung, Vorträge veranstalten, Mitmachaktionen, Workshops und Exkursionen organisieren. Ein wertvoller Bildungsbeitrag für unsere Gesellschaft. Besonders sollen natürlich auch Jugendliche angesprochen werden, von denen übrigens manche von Anfang an ganz engagiert dabei sind…

Seien Sie gespannt was an Aktionen auf uns zukommt. Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten!

Manfred Rapp, auch im Namen des St. Andreas Umweltteams